Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausschreibung 2018

Sponsoren u.m.
Event- und Messe-Sponsoring
Einleitung

 
Eine Rettungsgasse rettet Leben wobei jede Sekunde zählt und es sollte eine Selbstverständlichkeit sein bei einem Stau eine solche ohne Wenn und Aber sofort zu bilden. Wenn da nicht täglich gerade auf deutschen Autobahnen das große Aber den Alltag beherrschen würde.

 
 
Tatsächlich beherrschen vor allem auf Autobahnen Aggressionen, Chaos, Ignoranz und Unwissenheit immer mehr den täglichen Stau-Alltag und behindern vielfach Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei beim Durchkommen zur Unfallstelle. Es vergeht wichtige Zeit, die Leben kosten kann.

 
 
Aber warum ist das so?

 
 
Das größte und häufigste „Aber“ ist die Unwissenheit, die von vielen Menschen durch irrationales, aggressives Verhalten meist unbewusst überspielt wird. Leider ist dies ein Zeichen der heutigen Zeit in der ein Fehler durch Unwissenheit zu schnell grobem Spott ausgesetzt wird, den viele Menschen nicht ertragen können und allzu schnell nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung“ handeln.

 
 
 
Aufklärung und Sensibilisierung durch Sympathie

 
 
Seit fast 10 Jahren zeigt der FahrGut Club, dass man mit einer sympathischen und freundlichen Art auch zur heutigen Zeit nicht nur wahrgenommen wird sondern auch sehr viele Menschen erreicht und neugierig macht. Anfänglich beschmunzelnd mit einem Kopfschütteln abgetan hat der FahrGut Club unter seinem Motto „Für Fairness in Job und Verkehr“ sich mittlerweile zu der führenden Vereinigung zur öffentlichen Darstellung von Transport und Logistik entwickelt.

 
 
Mit über 11.000 registrierten Truckern, über 500 eingetragenen Unternehmen und einer gesamten Netzwerk-Reichweite von fast 3 Mio Lesern unserer NEWS sowie medienwirksamen Anerkennungs- und Hilfsaktionen auf deutschen Straßen können wir heute mit Recht behaupten einen positiven Einfluss auf Job und Verkehr nehmen zu können.

 
 
Neben unseren ursprünglichen Zielgruppen den  Transport- und Logistikbranchen insbesondere Truckern und Speditionen erhalten unsere Aktionen  insbesondere unsere aktuelle Kampagne „Mission Rettungsgasse 2017“ große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit, in den sozialen Netzwerken und etablierten Printmedien. Auch viel Anerkennung erhalten wir für diese Kampagne von Usern in den sozialen Netzwerken, von namhaften Unternehmen und Politikern von denen schon einige als Projektbotschafter agieren sowie aber auch von Menschen auf deutschen Straßen die wir bei unseren Promotion`s treffen.

 
 
 
Warum jetzt Messen und Events

 
 
Seit unserem sehr erfolgreichen Messeauftritt auf der transport logistic in München haben sich auch neue Synergien mit und durch neue Partnerschaften wie z.B. mit dem ADAC Truck Service und der SVG uva. abgezeichnet welche den FahrGut Club mit gemeinsamen Projekten noch breitgefächerter auftreten und agieren lassen. Die Messe zeigte uns auch, dass das Thema unserer Kampagne „Mission Rettungsgasse2017“ allgegenwärtig und weiter ausbaubar ist. So sehen dies wohl auch einige Messe- und Eventveranstalter, wie uns die Einladungen als Kooperationspartner dieser zeigen.

 
 
Den Auftakt bietet hierzu die NUFAM (Nutzfahrzeugmesse) in Karlsruhe für die wir einen mobilen Outdoor-Messestand planen an dem sich neben Sponsoren auch das ein oder andere innovative StartUp-Unternehmen präsentieren könnte. Bereits hier auf der NUFAM zeigt unser Thema „Rettungsgasse“ den hohen öffentlichen Stellenwert. Denn unser Stand wird nicht nur repräsentativ auf dem Freigelände in direkter Nähe des Demo-Parks platziert sondern es wird im Demo-Park auch das Thema „Rettungsgasse“ in Form einer spektakulären Demonstration den Besuchern nähergebracht.

 
 
Geplant ist ein mobiler Messestand an dem sich neben Sponsoren auch innovative StartUp-Unternehmen, welche einen Mehrwert für Transport, Logistik, Job, Verkehr und/oder Umwelt darstellen können unter dem Dach des FahrGut Club auf Messen und Events zu präsentieren. Es ist weiterhin geplant diesen Stand in 2018 zu erweitern und weitere Messen und Events für Trucker wie z.B. Festivals, Trucker Treffen uvm. (siehe Tour 2017/18) mit zu begleiten. So ist es also auch möglich Sponsoren als festen Bestandteil mit an diesem Stand zu integrieren. Bereits jetzt haben wir eine respektable Anzahl an Kooperationsanfragen von Logistikmessen und Trucker-Events erhalten und würden uns freuen diese gemeinsam mit Ihnen als Partner wahrnehmen zu können.

Ein weiterer Mehrwert ist unsere exklusive Partnerschaft mit dem Heinrich Vogel Verlag, einem Unternehmen des Axel Springer Gruppe, wo regelmäßig in den führenden Zeitschriften Trucker Magazin und Verkehrsrundschau über unsere Aktionen berichtet wird.

Wenn Ihre Zielgruppen Menschen aus den Transport- und Logistikbranchen sind, dann sollten Sie sich diese einmalige Gelegenheit bereits mit einem überschaubaren Etat nicht entgehen lassen. Denn bereits ab einer Sponsoringsumme von nur 3.000,00 EURO (Limitiert auf 12 Plätze / 8 noch frei) können Sie Ihr Unternehmen an unserem FahrGut Club Stand repräsentativ in Szene setzen. Und bereits schon ab 20.000,00 EURO können Sie Ihr Unternehmen auf unserer gesamten Tour präsentieren. Diese Option ist aber nur auf maximal 2 Sponsoren limitiert.

Ich habe Ihr Interesse geweckt, dann freue ich mich auf Ihren Anruf um Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen!

Mein Name ist Jörg Kibbat, ich habe FahrGut vor fast 10 Jahren ins Leben gerufen und bin stolz über jeden Partner dem Fairness in Job und Verkehr ebenso am Herzen liegt wie mir.


Sie erreichen mich unter den Rufnummern:
(0203) 296 545 27  und  (01522) 570 69 40


Ich danke Ihnen im Voraus und freue mich auf Sie


Ihr Jörg Kibbat
Gründer und Vorstand des FahrGut Club
Der führenden Vereinigung zur öffentlichen Darstellung von Transport & Logistik

   
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü